Alles über uns

Die Bogensportabteilung des TSV Schlangenbad-Georgenborn 1952 e.V. wurde 1973 als neue Abteilung in dem damals schon an die 600 Mitglieder zählendem Turn- und Sportverein gegründet. Der Schwerpunkt der sportlichen Aktivität liegt auf dem Umgang mit dem olympischen Recurve- und Compoundbogen. Aber auch der legendäre Langbogen, inzwischen als eigene Disziplin bei den Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes zugelassen, ist vertreten. Die Abteilung ist Mitglied im Hessischen Schützenverband e.V.
Für den Bogensport haben wir eine Außenanlage mit aktuell 13 Scheiben auf allen relevanten Entfernungen. Ein großes Plus unseres Vereines ist die Turnhalle, die vom TSV zum Training verwendet werden kann. So hat alleine die Bogenabteilung mit vier Trainingszeiten und insgesamt 15 Stunden pro Woche mit den größten Anteil aller angebotenen Sportmöglichkeiten. Auch im Sommer besteht immer die Möglichkeit bei einem Regen in die Halle ausweichen zu können.

Seit Jahren führen wir in der Halle die Kreis-73- und Gau-7-Meisterschaften durch. Dabei werden bis zu 90 Schützen in bis zu drei Durchgängen an ein bis zwei Tagen abgewickelt. Die Logistik und Technik wird dabei alleine vom TSV übernommen. In den über 40 Jahren in denen die Abteilung inzwischen besteht, konnten diverse Landesmeister und Deutsche Meister gestellt werden.

Jugendtraining

Seit Oktober 2013 haben wir mit unseren entsprechend qualifizierten Trainern ein spezielles Angebot für Jugendliche ins Leben gerufen. Im Rahmen eines Trainingsangebotes wird neben den notwendigen Grundlagen des Bogensportes viel Wert auf den Spaß gelegt. Daher führen wir auch Spiele rund um den Bogensport durch. Aktuell hat diese Gruppe 24 Teilnehmer im Alter von 7 bis 18 Jahren. Das Jugendtraining ist samstags von 11.00-13.00 Uhr.

Informationen für Interessierte

Im Bogensport kennt man keine Altersgrenze wie bei anderen Sportarten. Einem Einstieg in diesen Sport mit 8 oder 80 Jahren steht nichts im Wege. Ob der eine nur Spaß an der Sportart hat, oder sich zum Wettkampf hin orientiert, bleibt jedem selbst überlassen. Soll es ein eigens hergestellter Bogen sein, so findet sich Hilfe bei der Herstellung eines solchen Sportgerätes, mit welchem sich das begehrte Gold treffen lässt.

Die offiziellen > Trainingszeiten sind mittwochs von 18-22 Uhr, wobei ab 20 Uhr ein besonderes Angebot für die Leistungsschützen besteht, und samstags von 11-16 Uhr. Des Weiteren besteht freitags von 14-16 Uhr die Möglichkeit zum Einzeltraining und sonntags von 12-16 Uhr ein Leistungstraining für Turnierschützen.

Wer beim Bogensport mitmachen will, sollte:

  • Sich bei den Trainern anmelden
  • Zum Training eng anliegende Kleidung tragen
  • In der Halle entsprechende Sportschuhe tragen
  • Für den Anfang zunächst keine eigene Ausrüstung anschaffen. Der Verein hat für den Beginn alles Notwendige vor Ort
  • Vier bis fünfmal zum Training kommen und wenn feststeht, dass man dabei bleiben will, in den Verein eintreten.
  • Ist ein gewisses Leistungsniveau erreicht, hilft der Verein bei der Auswahl der Ausstattung.

Sprecht uns an, wir helfen gern weiter: > Kontakt